WE RIDE IN THE COLD

Wind, Regen, Schnee, schneidende Kälte - alles keine Wetterelemente, auf die man sich als Radfahrer wirklich freut. Doch viele Dinge sind beim Fahren im Winter auch besonders schön: Die frische, klare Luft, verträumte Winterlandschaften  - und natürlich die Herausforderung! Wir haben gute Nachrichten: Mit den richtigen Vorkehrungen kannst du den Elementen nicht nur trotzen, sondern sie sogar genießen.


DIE CHALLENGE

Radfahren bei Kälte erfordert Ausdauer, Konzentration und die richtige Ausrüstung. Wenn dir kalt wird, zitterst du, eine natürliche Reaktion, um deine Körpertemperatur zu erhöhen. Doch dieses Zittern kostet wertvolle Energie, Energie, die man lieber in die Pedale steckt. Niedrige Körpertemperatur, die Finger zu kalt zum schalten und taube Füße: Kälte geht oft zu Lasten der Konzentration und des Fahrvergnügens.

Auch bei sehr kalten Temperaturen sieht man Profis oft mit nackten Beinen und möglichst wenig Extra-Ausrüstung das Finale eines Rennens bestreiten. Niemand will mit einer schweren Jacke, dicken Fäustlingen oder einem nassen Halswärmer den Endspurt angehen. Wenn du dich beim Fahren besonders anstrengst, produziert dein Körper eine enorme Menge an Wärme. Für diese entscheidenden Momente ist es wichtig, Energie zu sparen. Wenn dein Tempo nachlässt, kannst du schnell abkühlen und viel wertvolle Energie verlieren. Deshalb ist das Layering so wichtig.



DIE LÖSUNG

Fahr an den kältesten Tagen mit langen Hosen, einem langärmeligen Base Layer und einem langärmeligen, wasserabweisenden Thermo-Jersey, mit einer zusätzlichen Weste oder Winterjacke darüber. Unsere Six6 Trägerhose ist regendicht und bequem. Unsere superweichen Base Layer halten dich warm und trocken. Und unsere Six6 Event Thermojacke ist wasserabweisend und winddicht, lässt aber dennoch eine Belüftung deines Körpers zu.


Die Winterjacke, die wir für das Team Jumbo-Visma entwickelt haben, verfügt über eine Polartec Alpha-Innenausstattung – und du kannst die gleiche haben. Polartec Alpha wurde ursprünglich für das US-Militär entwickelt. Das weiche, flauschige Material speichert die optimale Menge an Körperwärme und ist gleichzeitig sehr atmungsaktiv, sodass du auch unter stark wechselnden Bedingungen immer eine angenehme Körpertemperatur behältst. Das Gewebe ist extrem leicht und komprimierbar und transportiert Feuchtigkeit optimal ab.





TIPPS FÜR KALTE TAGE


Tipp 1: Trage die richtige Kleidung

Das klingt natürlich einfach, ist es aber nicht immer. Du musst dir die Außentemperatur, die Bedingungen (ist Regen oder Schnee erwartet) genau ansehen und welche Anstrengungen du planst. Wenn du eine längere Fahrt mit niedriger Herzfrequenz planst, kannst du dich etwas wärmer anziehen. Wenn du mit höherer Intensität oder in Intervallen trainieren möchtest, empfiehlt es sich, sich etwas weniger warm einzupacken, dafür aber eine zusätzliche Jacke für den Beginn und das Ende des Trainings mitzunehmen.

Unsere mit Fleece gefütterte Thermo-Trägerhosen sind fantastisch: Kaum dicker oder schwerer als herkömmliche Trägerhosen, bieten sie eine ideale Isolierschicht für Fahrten bei Kälte und sind mit einer speziellen wasserabweisenden Beschichtung (Durable Water Repellent, DWR) versehen. Diese sorgt dafür, dass Wasser auf der Oberfläche des Materials abperlt und nicht von den Fasern aufgenommen werden kann


Tipp 2: Schichten tragen

Sicherlich hast du schon davon gehört, dass das Tragen von mehreren Schichten die beste und flexibelste Art ist, sich für die Kälte zu kleiden. Achte darauf, dass jede Schicht auch atmungsaktiv ist, damit du nicht zu sehr unter Schweißfeuchtigkeit leidest, die direkt auf deiner Haut kalt werden kann. Ein Baselayer aus Merinowolle zum Beispiel leitet Schweiß gut ab und bleibt warm, auch wenn es feucht wird. Tipp: Es ist immer besser, eine Schicht zu viel zu haben, die du unterwegs ausziehst, als eine zu wenig.

An den Tagen, die zwischen kalt und warm liegen, sind unsere Arm- und Beinlinge ideal und halten mit einer wasserabweisenden DWR-Beschichtung auch einem eventuellen Regenschauer stand.

 


Tipp 3: Kopf, Hände und Füße vor Kälte schützen

Wo spürst du die Kälte zuerst? An den Zehen, Fingern und Ohren. Tatsächlich verliert man die meiste Körperwärme über Kopf, Hände und Füße. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sind Überschuhe aus Neopren ein Muss – vor allem bei nassen Straßen. Gleiches gilt für eine Thermomütze und einen Halswärmer. Du solltest außerdem niemals kalte Hände haben. Mit den AGU Deep Winter Lobster Handschuhen könntest du selbst in der Arktis eine Tour fahren..


Tipp 4: Essen ist Energie

Dein Körper verbraucht an kalten Tagen nicht nur Energie zum Radfahren, sondern versucht auch ständig, warm zu bleiben. Dann ist es umso wichtiger, für ausreichend Energie zu sorgen. Nimm also immer genügend Riegel oder Gels mit, stelle sicher, dass du Energy-Drinks in deinen Flaschen hast und iss während der Fahrt regelmäßig.


Tipp 5: Bleibt in Bewegung

Der beste Weg, sich warm zu halten, ist in Bewegung zu bleiben. Sobald du eine Weile inne hältst, kühlen deine Muskeln schnell ab und du spürst die Kälte deiner Haut. Wenn du also warm bleiben möchtest, gib Gas!


Tipp 6: Fahrradbrille tragen

Fahrradbrillen können viel mehr als nur vor der Sonne schützen. Im Winter schützt eine Brille vor Wind und Regen und hilft dabei, das Gesicht warm zu halten. Außerdem sorgt eine gute Brille dafür, dass du auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch ein kontrastreiches Bild hast.

TECHNOLOGIE VON PROFIS FÜR ALLE VERFÜGBAR

Die Zusammenarbeit mit dem Team Jumbo-Visma ist für AGUs Forschungs- und Entwicklungsstrategie von zentraler Bedeutung. Im vergangenen Jahr haben wir das Winter-Kit der Fahrer verbessert und optimiert, sodass sie auch an den kältesten Tagen ihr Bestes geben können. Die Fahrer geben uns kontinuierlich Feedback. Unsere Designer bedienen sich dann an den neuesten Stoffen und Herstellungsverfahren und arbeiten stetig daran, ihre wasser- und winddichte, isolierte Kleidung noch leichter, bequemer und aerodynamischer zu machen. Nachdem sie von den Profis ausgiebig getestet wurden, werden die besten Lösungen in unsere Kollektion aufgenommen, damit auch du immer deine beste Leistung abrufen kannst und Spaß beim Fahren hast – ganz egal, wie kalt es ist.

DU WILLST NICHTS VON AGU VERPASSEN?

Abonniere den AGU Newsletter und erfahre immer als Erstes von unseren Angeboten, neuen Kollektionen und News. Du kannst dich jederzeit über den Link am Ende unserer E-Mails wieder abmelden.