Bikepacking Guide

Einfach eine Tasche ans Fahrrad schnallen und los geht's. Viele Menschen machen das schon seit Jahrzehnten. Bekannt ist diese Art des Reisens überwiegend unter dem Begriff Fahrradtour. Aber was ist denn nun so anders und besonders am Bikepacking? Ist es nur ein anderes Wort oder steckt tatsächlich etwas völlig anderes hinter dem Begriff? Wir tauchen ab in die wunderbare Welt des Bikepacking und zeigen dir, wie du dich optimal auf das Bikepacking vorbereiten kannst.

Abenteuer und Freiheit

In erster Linie geht es beim Bikepacking um Abenteuer und das einmalige Freiheitsgefühl. Auf lange Touren gehen, den ganzen Tag durch die Natur radeln. Tarp oder Zelt, Schlafsack, Gasbrenner, Essen und Trinken mitnehmen, einklicken und los. Vor nicht allzu langer Zeit begann es damit, Landkarten zu wälzen, um herauszufinden, welche Straßen und Wege befahrbar sind. Heutzutage gibt es erstklassige Apps wie Komoot, Trailforks und Strava, mit denen du deine Route durch die Natur planen kannst. Der Rest ist dir überlassen. Es sind die eigenen Beine, die eigene Energie, die dich dorthin bringt, wo du hin willst. Das macht Bikepacking ganz nebenbei zur wohl nachhaltigsten und umweltfreundlichsten Art, Urlaub zu machen.

Fahrradtaschen

Während früher Fahrradtaschen am Gepäckträger von Tourenrädern angehängt wurden, werden beim Bikepacking mit Rennrädern, Gravelbikes und Mountainbikes die Taschen direkt an Lenker, Rahmen und Sattelstütze geschnallt. Dies hat uns von AGU dazu inspiriert, eine neue Fahrradtaschen Kollektion zu entwickeln. Darunter Satteltaschen, Lenkertaschen und Rahmentaschen, die optimal auf diese Art von Fahrrädern zugeschnitten sind. Auf unserer Bikepacking-Kollektionsseite findest du viele weitere Informationen über unsere Fahrradtaschen. Mit diesen Taschen an deinem Fahrrad steht dir nichts mehr im Wege, das große Abenteuer zu suchen.


BIKEPACKING TASCHEN


Fahrradtaschen von Robert Gesink und Wout van Aert 

Es ist zwar vielleicht nicht das Erste, was einem in den Sinn kommt, aber auch Profi-Rennradfahrer sehen den Reiz des Bikepackings und brauchen daher Fahrradtaschen. In dem #everydayriding-Porträt von Wout van Aert erwähnte er, dass er davon träumt, selbst auf Bikepacking-Abenteuer zu gehen. Und Robert Gesink ist Anfang 2020 tatsächlich mit einer Produktidee an uns herangetreten.

"Wir als professionelle Radfahrer, die praktisch im Gebirge leben, haben kalte Morgen und warme Nachmittage. Man möchte eine Jacke und Handschuhe mitnehmen, ist durch die kleinen Rückentaschen im Hemd eingeschränkt. Und du willst nicht den ganzen Tag mit vollen Taschen fahren."

Robert wollte in der Lage sein, 12 Riegel oder Gele für eine 6-stündige Trainingseinheit mitzunehmen. Und er wollte die Verpackungen dieser Riegel einfach in einer Fronttasche verstauen.


  • Greensphere-Material: recyceltes wasserabweisendes Polyester
  • Netztaschen innen
  • Mit verstellbarer Trennwand
  • Abnehmbarer Schultergurt
  • Sowohl als Lenker- als auch als Rahmentasche verwendbar
  • Material: 100% recyceltes Polyester (Greensphere)
  • Hochgradig reflektierendes AGU-Logo (3M-Reflexion)
  • YKK-Reißverschluss (wasserabweisend)
  • Seitliche Netztaschen
  • Wasserabweisende DWR-Beschichtung

Die Magie des Bikepackings

Wenn also auch du die Versuchung des Bikepackings verspürst, dann bist du in guter Gesellschaft. Das Tolle an diesem Hobby ist, dass es extrem vielseitig ist. Dd entscheidest, wohin, wie weit und wie lange die Tour geht. Selbst eine einzige Übernachtung im eigenen Land gibt dir schon ein wahnsinniges Freiheitsgefühl. Mehrere Tage auf den Straßen und Pfaden und du wirst die Intensität des Bikepacking als das Abenteuer deines Lebens erleben. Vielleicht träumst du aber auch von Wochen, den Steppen der Mongolei, der Pampa Argentiniens oder den schottischen Highlands. Ein oder mehrere Tage, ein oder mehrere Gepäckstücke, allein oder mit Freunden - du entscheidest. Und egal wie du dich entscheidest, AGU hat alle Taschen, die du brauchst.

Erfahre mehr über die verschiedenen Taschen, die wir für ein Bikepacking-Abenteuer haben, in unserem Bikepacking-Guide.