RADFAHRER SIND UNSERE HELDEN.

Und damit meinen wir nicht nur die berühmten und einflussreichen,

sondern auch die unbekannten, unbesongen,

alltäglichen Fahrer.

Ob Pendler oder Kurier

Rennrad, Mountainbike oder Cargobike

Lebensmitteleinkauf oder Bikepacking

zur Schule oder ins Büro

durch Wind und Regen.


Wir feiern alle Radfahrer. Denn jeder hat seine eigene, einzigartige Geschichte und einen anderen Grund für das Radfahren an (fast) jedem Tag.

TAG #20: WOUT VAN AERT

Wout van Aert, 28 Jahre alt. Monumentsieger, Frontmann, Cyclocross-Weltmeister, Zeitfahrspezialist, Lead-Out Mann, Sprinter, Tour de France-Etappensieger, ... es gibt nicht viel, was Wout auf dem Rad nicht kann. Er ist ein Radfahrer durch und durch, der tagein, tagaus auf seinem Fahrrad unterwegs ist, er würde es nicht anders haben wollen. Wenn jemand das höchste Niveau des #everydayriding verkörpert, dann ist es Wout van Aert. Deshalb haben wir uns mit ihm im Trainingslager des Team Jumbo-Visma in Alicante getroffen und ihn gefragt, was #everydayriding für ihn bedeutet.

 

TAG #77: WERNER COOLEN

Werner Coolen ist ein leidenschaftlicher Radfahrer. Angefangen im Alter von acht Jahren, arbeitet er nun schon seit 15 Jahren in der Fahrradbranche, ist Gravel-Fahrer, Bikepacker und Superpendler. Jeden Tag fährt er mit dem Rad zur Arbeit. Zwanzig Meilen zum Büro und fünfundzwanzig Meilen zurück. Doch das ist Werner meist nicht weit genug. Er liebt das Radfahren so sehr, dass er jeden Umweg in Kauf nimmt, um extra viel Zeit auf dem Rad zu verbringen. Was treibt ihn an und was liebt er so sehr am Radfahren bei allen Wetterbedingungen? Wir haben die Antworten!

 


Wir veröffentlichen jeden Monat ein neues Porträt.


Melden Sie sich für unseren Newsletter an oder folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram, um nichts zu verpassen.